Was ist der beste Moment, um mit dem Bettnäss-Alarm zu beginnen?

Die überwiegende Mehrheit der Kinder wird tagsüber schneller sauber als nachts, weil man sich tagsüber besser bewusst ist, was passiert. Man bekommt leichter das Gefühl einer vollen Blase, also geht man zeitiger auf Toilette. Während des Tiefschlafs ist dieser Prozess etwas schwieriger zu lernen.

Das Gehirn sollte das Signal einer vollen Blase während des Schlafes in einen Weck-Reflex umsetzen. Wenn dieser nicht (rechtzeitig) erkannt wird, macht man ins Bett.

Körperliche Beschwerden oder Anzeichen können dafür verantwortlich sein, dass dieser Prozess nicht funktioniert. Oder der Verdacht besteht, dass Ihr Kind beispielsweise eine relativ kleine Blase hat oder eine relativ große Menge Urin produziert. Kurzum, Sie vermuten, dass das Bettnässen eine körperliche Ursache hat, aber Ihr Kind möchte das gerne loswerden? Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf, um das Problem Bettnässen zu besprechen!

Gibt es keine körperlichen Ursachen, aber Ihr Kind wird vom Harndrang einfach nicht oder zu spät wach? Das Bettnäss-Alarm Training ist wissenschaftlich bewiesen die effektivste Methode,  um Ihrem Kind beizubringen, rechtzeitig vom Signal der vollen Blase wach zu werden.

Der Bettnäss-Alarm allein ist kein Wundermittel. Er ist aber ein Hilfsmittel für ein sehr effektives Training. Wie bei jedem Training ist ein gewisses Maß an Durchsetzungsvermögen gefragt. Deshalb ist es wichtig, an einem guten Zeitpunkt mit dem Bettnäss-Alarm Training zu beginnen.

Obwohl der richtige Zeitpunkt, um mit dem Bettnässen Training zu beginnen, schwer zu bestimmen ist, sind die folgenden Punkte wichtig.

  1. Ihr Kind ist motiviert, das Problem Bettnässen anzugehen.

Mit dem Bettnäss-Alarm Training wird Ihr Kind geweckt, wenn die Sensor-Unterwäsche von den ersten Urintropfen nass wird. Niemand findet es schön, mitten in der Nacht geweckt zu werden, außer Sie wissen, wofür Sie es tun. Darum ist die Motivation des Kindes der wichtigste Schlüssel zum Erfolg.

Wir sehen bei relativ vielen Kindern, die das Bettnässen noch nicht als ein Problem wahrnehmen, dass das Bettnäss-Alarm Training vorzeitig abgebrochen wird. Man trägt lieber wieder Windeln nachts als aufgeweckt zu werden. Warten Sie in diesem Fall auf den Moment, in dem Ihr Kind selbst sagt, dass es keine Windeln mehr tragen will.

Sind Sie sehr wohl motiviert, aber Ihr Kind nicht? Reden Sie gemeinsam über das Bettnässen ohne Emotionen und negative Spannung. Geben Sie an, welche Lösungen es gibt und was die Vorteile davon sind, nicht ins Bett zu machen. Ihr Kind kommt wahrscheinlich selbst in einem bestimmten Moment zu Ihnen, und bittet Sie um Hilfe, um das Bettnässen anzugehen. Es gibt keinen besseren Moment anzufangen.

  1. Das empfohlene Alter beträgt mindestens 6 Jahre.

Wenn der Alarm nachts angeht, müssen ein paar Handlungen stattfinden, wie den Sender vom Höschen zu entfernen, den Alarm auszuschalten, auf Toilette zu gehen, ein neues Sensorhöschen anzuziehen und den Sender wieder zu befestigen. Das beschleunigt den Prozess des Bewusstwerdens nachts, wenn Ihr Kind diese Handlungen vor allem selbst unternimmt. Dafür sind bestimmte Fähigkeiten und ein bestimmtes Alter erforderlich.

Außerdem ist es wichtig, dass Ihr Kind vor allem Kind sein kann. Indem mit dem Bettnäss-Alarm trainiert wird, wird das Bettnässen ein Thema. Dadurch, dass das Bettnässen aktiv angegangen wird, bekommt das Kind das Gefühl, dass es etwas tut, was es eigentlich nicht sollte. Obwohl das ein sehr normales Phänomen bei kleinen Kindern ist! Mehr als 20% der 5-Jährigen macht noch ins Bett und je jünger man ist, desto häufiger kommt das vor.

Akzeptieren Sie das Bettnässen in jungem Alter. Oft wächst man von allein da heraus.

Wollen Sie doch im jungen Alter beginnen, weil Ihr Kind die Windeln wirklich loswerden will? Probieren Sie es, aber rechnen Sie damit, dass ein Training öfter zwischenzeitlich abgebrochen wird, als bei höherem Alter.

  1. Und wenn Vergütung wichtig ist: Schauen Sie nach den Bedingungen Ihrer Krankenkasse

Auch die Krankenkasse kann eine Rolle dabei spielen, den richtigen Moment zu bestimmen. Die Bettnäss-Alarme sind nicht Teil der Grundversicherung, also müssen Sie mit dem richtigen Paket aufstocken, um versichert zu sein. Dabei vergüten manche Krankenkassen ab 7 Jahren und bei anderen Krankenkassen gibt es das schon ab 3 Jahren.

Wenn Sie einen Bettnäss-Alarm in Betracht ziehen und es gegen Ende des Kalenderjahres geht, ist es immer ratsam, auch die Erstattung des Bettnäss-Alarms zu überprüfen. Kommt dieser mit in das heutige oder das zukünftige Paket? Oder ist es günstiger, zu wechseln?

Wir haben eine Vereinbarung mit der überwiegenden Mehrheit der Krankenkassen, damit wir die Kosten für Sie bei Ihrer Krankenkasse geltend machen können. Dadurch sparen Sie neben der Beratung auch den Vorschuss der Ihnen zustehenden Vergütung. So praktisch! Schauen Sie sich hier die Bedingungen an, die Ihre Krankenkasse momentan für die Vergütung eines Bettnäss-Alarms stellt.

Zusammenfassend

Die höchste Erfolgschance gibt es bei motivierten Kindern ab 6 Jahren, bei denen Sie keine körperlichen Ursachen für das Bettnässen vermuten. In der Praxis liegt die Erfolgschance bei über 90% in 3 Monaten!

Nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf, sollten Sie mögliche körperliche Ursachen vermuten. So kann der beste Behandlungsplan für Sie aufgestellt werden.