Funktioniert der Bettnäss-Alarm wirklich gegen Bettnässen?

Bettnässen ist kein Thema, über das leicht gesprochen wird. Weder vom Kind, das noch ins Bett macht, noch von den Eltern. Leider befindet sich Bettnässen noch unter den Tabu-Themen. Sehr ungewöhnlich und unnötig, denn mehr als 100.000(!) Kinder, die älter als 5 Jahre sind, machen mehrmals pro Woche im Bett. Es kommt also viel häufiger vor, als man wahrscheinlich denkt.

Und wenn vom Bettnässen gesprochen wird, kommt das Phänomen Bettnäss-Alarm auch oft zur Sprache. Man hört und liest verschiedene Geschichten. Vom   sauber sein in ein paar Nächten bis zu wochenlangen schlaflosen Nächten mit einem frustrierten Kind, das immer noch ins Bett machen. Viele Eltern kommen deshalb mit der Frage auf uns zu: Funktioniert der Bettnäss-Alarm wirklich?

Wie im vorherigen Blog angemerkt, ist der Bettnäss-Alarm sicher nicht für jedes Kind, das ins Bett macht, die richtige Lösung. Vermuten Sie eine körperliche Ursache, weil Ihr Kind beispielsweise auch tagsüber oft in die Hose macht, lautet der Rat, zuerst Kontakt mit Ihrem Hausarzt aufzunehmen.

Aber oft gibt es keine körperliche Ursache. Ihr Kind schläft fest und bekommt deshalb nichts oder nur wenig davon mit, was passiert. Es besitzt eine sogenannte hohe Weck-Schwelle. Dadurch wird das Gefühl einer vollen Blase während des Schafs nicht (rechtzeitig) erkannt. Mit Bettnässen als Folge davon.

Wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, dass in dieser Situation der Bettnäss-Alarm die beste Methode ist, um schnell vom Bettnässen loszukommen.  

Der Bettnäss-Alarm ist nur kein Wundermittel! Das Problem ist nicht gelöst, nur weil Sie sich den Bettnäss-Alarm nach Hause geholt haben. Der Bettnäss-Alarm ist jedoch ein Hilfsmittel, das Sie in die Lage versetzt, das Problem Bettnässen ernsthaft anzugehen.

Der Bettnäss-Alarm lässt nämlich in dem Moment einen Alarm ertönen, in dem Ihr Kind zu pinkeln beginnt. Ihr Kind muss von diesem Alarm wach werden, wodurch es in einem Reflex aufhört zu pinkeln und auf die Toilette geht, um fertig zu pinkeln. Durch konsequentes schnelles Reagieren auf den Alarm entwickelt das Kind einen Weck-Reflex auf das Gefühl einer vollen Blase.

Aber wie schon gesagt, der Bettnäss-Alarm allein ist kein Wundermittel. Die folgenden Aspekte sind ausschlaggebend für ein schnelles, erfolgreiches Bettnäss-Alarm Training:

Verwenden Sie den Bettnäss-Alarm täglich. Und mit täglich meinen wir jede Nacht. Abwechseln zwischen Bettnäss-Alarm und Windeln macht keinen Sinn. Wir wollen nämlich einen Reflex trainieren und das funktioniert nicht mit einer Windel. Fahren Sie in den Urlaub oder ein Wochenende weg? Aus einer Trainingsperspektive sehen wir es am liebsten, dass Sie den Bettnäss-Alarm mitnehmen. Für einen diskreteren Alarm haben wir hier zum Beispiel einen Bettnäss-Wecker mit einem (stillen) Vibrationsalarm. Sind Sie geschieden und Ihr Kind schläft an mehreren Orten? Überlegen Sie gut mit Ihrem Ex-Partner, ob dieser auch beim Training mitarbeiten will. 50% der Tage trainieren macht das Training sehr viel weniger effektiv.

Geben Sie nicht auf! Die ersten zwei Wochen sind oft die schwersten. Jeder muss sich an das Geräusch gewöhnen. Die unterbrochenen Nächte sind hart, manchmal auch für eventuelle Brüder oder Schwestern, die auf den Alarm reagieren. Aber dies ist in der Regel nur die ersten Nächte so. Es wird sehr ermüdend, wenn Ihr Kind mehrmals in der Nacht pinkelt, also mehrmals pro Nacht aufwacht. Nutzen Sie in diesem Fall unsere Begleitung. Wir haben gezielte Ratschläge, die bei ganz vielen Kindern dafür sorgen, dass sie nachts weniger ins Bett machen. Dadurch kann das Training sehr wohl eingehalten werden.

Diese Begleitung ist auch wichtig, wenn Ihr Kind nicht auf den Alarm reagiert. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Ihr Kind nach einer Anzahl von Nächten noch nicht auf den Alarm reagiert. Das Training beginnt erst, wenn darauf reagiert wird. Es ist eine Verschwendung von Schlaf und Motivation, wenn hiermit zu lange gewartet wird.

Begleiten Sie Ihr Kind positiv. Zu jedem Bettnäss-Alarm gibt es eine motivierende Scorekarte mit Stickern. Jede Nacht können Punkte verdient werden und jeden Morgen darf ein Sticker aufgeklebt werden. Viele Kinder haben damit Spaß und finden es toll, diese zusammen mit Ihnen auszufüllen und beizubehalten.

Es bietet Ihnen auch eine Hilfe, um den Fortgang mit Ihrem Kind zu besprechen. Und achten Sie darauf, dass dies immer positiv und aufbauend geschieht. Ihr Kind macht wirklich nicht aus Spaß ins Bett. Es kann nichts dafür.

Verwenden Sie die KOSTENLOSE persönliche und professionelle Begleitung von Urifoon! Jeder, der einen neuen Bettnäss-Alarm von uns gekauft oder geliehen hat, kann sie kostenlos in Anspruch nehmen.

Niemand findet es schön, mitten in der Nacht geweckt zu werden. Von einem Bettnäss-Alarm geweckt zu werden, muss also als nützlich empfunden werden. Jeder Weck-Moment bringt Sie einen Schritt näher ans sauber sein. Unsere Begleitung hilft wirklich dabei, das Training so effektiv und effizient wie möglich verlaufen zu lassen. Dadurch dauert das Training nicht unnötig lange, Ihr Kind reagiert schnell auf den Alarm, wir begrenzen die Anzahl der Bettnäss-Momente pro Nacht und Ihr Kind bleibt motiviert, das Training zu beenden.

Hören Sie nicht zu schnell mit dem Training auf. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Und nach 1 trockenen Woche ist Ihr Kind noch nicht sauber. Unser Tipp ist, den Bettnäss-Alarm so lange zu verwenden, dass Ihr Kind 3 Wochen am Stück trocken durch geschlafen hat oder selbst rechtzeitig wach geworden ist, um auf die Toilette zu gehen. Geht es danach noch ohne Bettnäss-Alarm 2 Wochen gut, hat das Training, was uns betrifft, funktioniert.

Wir empfehlen Ihnen daher dringend, diese 5 Wochen zu beenden. Je früher Sie aufhören, desto größer ist die Chance auf einen Rückfall. Und aus Erfahrung wissen wir, dass Kinder es nerviger finden nach ein paar Monaten wieder mit dem Bettnäss-Alarm zu trainieren, als noch ein bisschen weiter zu machen.

Schließlich, die Motivation Ihres Kindes. Diese ist nicht immer so leicht von Ihnen selbst zu beeinflussen wie die vorherigen Punkte, ist aber sehr wohl wichtig. Mit motivierten Kindern geht das Training schneller und wird öfter erfolgreich beendet. Von ihnen sind mehr als 90% innerhalb von 3 Monaten sauber.

Es ist also wichtig, vorher nachzudenken, was für Sie und Ihr Kind ein guter Moment ist, um mit dem Bettnäss-Alarm Training zu beginnen. Es ist ein Training, das Überlegung benötigt. Wird dies ernsthaft angegangen, sind die Ergebnisse verblüffend gut. Wenn nicht, kann es zu Enttäuschungen führen. Der Bettnäss-Alarm ist immerhin kein Wundermittel...

Und nutzen Sie die Begleitung! Trainieren Sie selbstständig ohne Ihren Hausarzt, den Gesundheitsdienst und/oder die Urologie? Wir begleiten Sie gerne während des ganzen Trainings. Bei sehr vielen Menschen macht das einen Unterschied zwischen einem guten oder nicht erfolgreich abgeschlossenen Training.