Was sind die häufigsten Ursachen von Bettnässen?

Bettnässen ist meistens ein Zusammenspiel von verschiedenen Faktoren und wird selten von körperlichen Abweichungen verursacht. So kann es vorkommen, dass ein Kind nachts mehr Urin produziert als andere Kinder. Auch können Spannungen eine wichtige Rolle spielen.

Bettnässen kommt in jedem Fall nicht vor, weil Ihr Kind abends zu viel getrunken hat. Und Ihr Kind macht auch nicht ins Bett, weil es nachts zu tief schläft. Ihr Kind wacht vielleicht schwieriger auf.

Bewusst pinkeln

Oft ist die Ursache des Bettnässens, dass Ihr Kind (noch) nicht gelernt hat, sich nachts des Harndrangs bewusst zu werden. Ein volle Blase gibt ein Signal an das Gehirn weiter. Das Gehirn muss dafür sorgen, dass das Signal so gespürt wird, dass man nachts davon während des Schafs wach wird. Tagsüber ist man sich dieses Prozesses viel besser bewusst. Deshalb bleibt man tagsüber meistens eher trocken als nachts.

 Dort gibt es dann glücklicherweise kein Problem mit dem Pinkeln. Es ist ein Timing-Problem! Und das richtige Timing des Pinkelns kann man mit einem Training lernen.

Lesen Sie auch: